search

Babywasser oder Leitungswasser?

Babywasser oder Leitungswasser – Was braucht mein Baby?

Wie auch Sie, haben wir als Eltern, uns diese Frage gestellt. Babywasser – ja oder nein? Braucht mein Baby tatsächlich ein gekauftes Wasser oder ist das Leitungswasser vollkommen ausreichend. Oder ist sogar das Leitungswasser die bessere Alternative zu Babywasser? Grundsätzlich gilt: Leitungswasser aus Deutschland gehört zu einem der am schärfsten kontrollierten Lebensmittel. Völlig sorglos sollten Sie allerdings nicht mit dem Wasser aus der Leitung umgehen.

>> LEITUNGSWASSER OPTIMIEREN <<

Allgemein lässt sich festhalten, das deutsche Leitungswasser ist größtenteils unbedenklich, Sie müssen nicht in jedem Fall auf Babywasser zurückgreifen. Es gibt aber Einschränkungen, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihrem Baby Wasser aus der Leitung zu trinken geben oder damit Babynahrung zubereiten.

Leitungswasser laufen lassen

Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung sollten Sie kein abgestandenes Wasser direkt aus der Leitung als Babywasser, generell als Trinkwasser nehmen. Am besten lassen Sie den Hahn einige Zeit laufen. Mindestens bis es eine gleichbleibend kühle Temperatur hat. Um hier nichts zu verschwenden, können Sie das Wasser zum Beispiel auffangen und zum Gießen von Blumen verwenden.

Leitungswasser abkochen

In Ihren Leitungen und Wasserhähnen können sich allerdings auch Keime und Krankheitserreger gebildet haben. Damit diese abgetötet werden, sollten Sie das Wasser abkochen. In den ersten sechs Lebensmonaten Ihres Babys sollten Sie das Wasser am besten mindestens zwei bis drei Minuten kochen. Das funktioniert etwa auf dem Herd besser als im Wasserkocher, denn dieser schaltet sich frühzeitig und automatisch ab. Natürlich können Sie auch hier Energie sparen: Kochen Sie gleich auf Vorrat ab und bewahren Sie das abgekochte Babywasser in einer Thermoskanne auf.

Oder doch Babywasser?

Das Aufkochen befreit Ihr Leitungswasser allerdings nicht von einer eventuellen Verunreinigung mit Schwermetallen. Von Region zu Region, oder sogar schon von Brunnen zu Brunnen kann diese Belastung unterschiedlich ausfallen. Sie können bei Ihrem heimischen Wasserversorger nachfragen, wie hoch die Belastung bei Ihnen zu Hause ausfällt. Spezielles Babywasser stellt in diesem Fall für machen eine Alternative zum Leitungswasser.

Unsere Entscheidung:

Wir haben nach unseren Recherchen entschieden, dass beste Babywasser ist und bleibt für unser Baby das deutsche Leitungswasser. Aber um auch hier die höchste Qualität für unser Kind und auch die stillende Mama zu gewährleisten, haben wir unser Leitungswasser vitalisiert und dadurch Wasser mit Quellwasserqualität aus dem Wasserhahn für die ganze Familie erreicht. Das ist für uns das beste und gesündeste Babywasser. Fordern Sie unseren Gratis-Wasser-Report an, um mehr zum Thema Leitungswasser und Wasser-Vitaliserung zu erfahren.

>> ZUM WASSER-VITALISIERUNGS-SYSTEM <<

help

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Gratis-Wasser-Report an meine E-mail Adresse senden

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

partner
suggest